recycelfähigen materialien

Nachhaltiges Handeln gewinnt beim Bauen und Sanieren zunehmend an Bedeutung. Grund für diese Entwicklung ist der besorgniserregende Zustand unserer Umwelt. Die Industrie rund um das Thema Bauen ist generell ein Gewerbe, welches sehr viele Rohstoffe und Energie verbraucht. Kein Wunder also, dass die Thema Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in dieser Branche einen so großen Stellenwert bekommen haben. Unter dem nachhaltigen Handeln versteht man in aller Regel, dass gezielt darauf geachtet wird, die Regenerationsfähigkeit der Umwelt zu wahren, um die Existenz von zukünftigen Generationen auf dieser Welt nicht zu gefährden. Dies kann zum Beispiel mit einer effizienten Nutzung der Rohstoffe, einem verminderten Ausstoß an Schadstoffen an die Umwelt sowie einem der Minimierung des Energieverbrauchs erreicht werden. Diese drei Ansätze werden in der Zwischenzeit auch im Bereich des Bauwesens umgesetzt.

Das Thema Recycling im Bauwesen

Eine beliebte umwelttechnische Maßnahme, mit welcher der Bau eines Hauses oder die Renovierung einer Immobilie umweltfreundlicher gestaltet werden kann, ist der Einsatz von recycelfähigen Materialien oder von Materialien, die bereits aus recycelten Komponenten bestehen. Im Rahmen des Recyclings, welches auch als Rezyklierung Bezeichnung findet, werden Stoffe, die früher als Abfall entsorgt werden mussten, aufgearbeitet und wiederverwertet. Die Wiederverwendung des Rohstoffs kann dabei auf verschiedene Art und Weise erfolgen. Durch das Recycling kann die Ökobilanz eines Rohstoffs demnach wesentlich verbessert werden.

Recycling im Bauwesen

Einsatz von recyclefähigen Materialien im Bereich der Innenraumgestaltung

Der Einsatz von recycelfähigen Materialien hat im Bereich der Innenraumplanung vor allem deshalb einen großen Stellenwert, da bei Immobilien im Laufe ihrer Lebenszyklen oftmals die Nutzung oder der Eigentümer wechselt. Jeder Eigentümerwechsel oder jede Nutzungsänderung ist in der Regel mit einer Renovierung oder Individualisierung der Innenraumausstattung verbunden. Im Zuge dieser Änderungsarbeiten werden nicht nur beachtliche Energie- und Rohstoffmengen verbraucht, sondern es entsteht auch jede Menge Müll, mit dem im Sinne einer nachhaltigen und umweltbewussten Verhaltensweise sinnvoll umgegangen werden sollte.

Fußböden aus recycelfähigen Materialien

vinylboden

Im Zuge von Renovierungs-, Individualisierungs- und Modernisierungsarbeiten in einer Immobilie werden sehr häufig die Fußbodenbeläge ausgetauscht. Dementsprechend macht es Sinn, hier vermehrt auf das Thema Recyclingfähigkeit zu setzten. Böden, die aus einem Verbund aus verschieden Materialien sind in dieser Hinsicht unter Umständen als eher problematisch anzusehen. Als vorteilhaft habe sich jedoch moderne Vinylböden, die aus recycelfähigem Material oder aus Material, welches bereits aus recyceltem Vinyl besteht, erwiesen. In dieser Hinsicht ist unter anderem der Vinylboden von Vloors zu erwähnen. Dieser wird ohne Schwermetalle, ohne Formaldehyde, ohne giftige Weichmacher sowie ohne Drucktinten mit Lösungsmitteln produziert und gilt als vollständig wiederverwertbar.

 

Tag: , , , ,